Skip to main content

Das Kinder-Keyboard – perfekter Einsieg in die Musikwelt

Kinder-KeyboardBesonders wenn wieder die Festtage oder auch der Geburtstag deines Kindes vor der Tür steht, beginnt man zu überlegen, welche Geschenke dem Kind wohl Freude breiten kann. Da musikalische Förderung nie falsch ist, kann ein Kinder-Keyboard für dich die Lösung sein.

Besonders dann, wenn dein Kind es liebt Geräusche zu machen oder auch von Musik und Melodien fasziniert ist. Doch der Kauf eines Kinder-Keyboards ist nicht einfach und es gibt viele kleine Tücken, die du beachten solltest, damit dein Geschenk auch ein voller Erfolg wird.

Im Folgenden Text erfährst du alles, worauf du beim richtigen Modell für Kinder achten musst und welche Keyboards sehr empfehlenswert sind. Die Tabelle gibt dir zudem eine wunderbare Übersicht für deine Entscheidung. 

Ein Keyboard für Kinder – Die verschiedenen Arten

Das Kleinkinder-Keyboard

Bei diesem Modell handelt es sich um ein Keyboard, welches sehr übersichtlich und einfach gestaltet ist. Das erweist sich besonders dann als nützlich, wenn dein Kind noch sehr jung ist. Denn die einfache und farbenfrohe Gestaltung des Keyboards für Kleinkinder reizt die kleinen Musiker sehr.

Dieses Kinder-Keyboard verfügt in der Regel über eine kleine Anzahl an Tasten und besitzt viele kleine Extras, die unter anderem die Tasten aufleuchten lassen oder auch den Spiel- und Experimentiertrieb des Kindes fördern können. 

Das Mini Keyboard

Ein Mini Keyboard gilt mehr als Übergang zum Kinder-Keyboard mit weiteren Casio SA-46Funktionen. Für kleine Musiker, die sich gerade an die Musik herantasten ist dieses Modell empfehlenswert.

Das Minikeyboard bietet sehr viel Möglichkeiten sich personalisieren zu lassen. Es gibt verschiedene Ausführungen für Mädchen und Jungen und oft sind diese Modelle in einer farbenfrohen Bandbreite zu erwerben. Diese Kinder-Keyboard-Form ist sehr gut ab etwa 4 Jahren geeignet, wenn die Kinder bereits eine Motivation zur Musik in ihrer Entwicklung zeigen. 

Das Keyboard für Kinder

Kinder KeyboardDieses Modell ist die klassische Beginnervariante, wenn dein Kind sich wirklich zum Klavier spielen hingezogen fühlt. Früher war es gar nicht so einfach jedem Kind den Zugang zu dieser Art des Musizierens zu ermöglichen. Entweder musstest du eine sehr große Investition wagen und dir ein Klavier anschaffen, damit dein Kind nicht nur in den Zeiten in der Musikschule lernen konnte oder aber du musstest hohe Gebühren in das häufige Nehmen von Musikstunden investieren.

Mit der Anschaffung eines Kinder-Keyboards kannst du einen großen Schritt in die Unabhängigkeit machen und dein Kind wird die Grundlagen des Klavierspielens ganz leicht und ohne Druck im häuslichen Umfeld lernen.

Ein Keyboard für Kinder ist kein ausgefallenes Klavier und ermöglicht auch nicht das Spiel von Sonaten, aber es ist eine sehr gute Einsteigermethode für das Erlernen der Fingerfertigkeit und Kontrolle der Hand-Augen-Koordination. Diese Keyboards können überall im Haus oder in der Wohnung einen Platz finden und sind damit immer präsent. Auch wenn dir ein Ständer für das Keyboard fehlt, so ist es schnell auf einem Tisch aufgebaut und auch wieder verstaut. 

Was musst du beim Kauf beachten?

Natürlich wird der Kauf eines Keyboards auch für dich eine große Entscheidung werden, denn der Markt bietet dir nicht nur ausreichend Varianten, sondern auch sehr viele Designs für die du dich entscheiden musst. Dabei kannst du aber auf bestimmte Punkte und Kriterien achten, die es dir einfacher gestalten können sich für das richtige Keyboard zu entscheiden. An den folgenden Kriterien kannst du dich daher festhalten.

Das Alter des Kindes

Ein Keyboard für Kinder ist nicht gleich ein Keyboard. Denn auch wenn es in vielen Musikschule bereits mit dem dritten Lebensjahr beginnt, dass die Kinder gefördert werden können, so ist es gerade im häuslichen Bereich nicht immer sehr einfach ein Kind für das ernsthafte Spielen zu begeistern.

Daher solltest du am Anfang eher auf ein Mini Keyboard zurückgreifen. In diesem Falle kannst du dein Kind schon im Alter von drei Jahren in die Welt der Musik führen und es spielerisch dafür begeistern. Eine größere Variante ist dann empfehlenswert, wenn dein Kind das vierte oder fünfte Lebensjahr erreicht hat.

Wichtig ist, dass das Keyboard seinem Entwicklungsstand entspricht. Daher kann ein technisch anspruchsvolleres Keyboard auch erst mit sechs Jahren wirklich angebracht sein, wenn ausreichend Verständnis für die Musik und das Erlernen eines Instrumentes vorhanden ist. Natürlich gibt es auch Ausnahmefälle, bei denen die Kinder schon in einem jüngeren Alter eine hohe Begabung zeigen.

Die Bedienung des ausgewählten Modells

Jedes Keyboard für Kinder hält bestimmte Funktionen vor, die das Erlernen der musikalischen Fähigkeiten erleichtert und damit auch die Neugier der Kinder fördert. Allerdings solltest du besonders in den Rezensionen für die Keyboards nachlesen, wie sich die Bedienung gestaltet.

Jedes Kinder-Keyboard sollte intuitiv zu bedienen sein und auch der Tastenanschlag muss leicht und locker bleiben. Kinder-Keyboards sind zwar generell immer etwas ungelenker im Tastenanschlag, aber der Unterschied zum professionellen großen Keyboard sollte nicht zu groß sein. Dann wird es deinem Kind auch leicht fallen sich auf das Erlernen einzulassen, um später auf ein anspruchsvolleres Keyboard, oder ein Klavier zu wechseln. 

Die verschiedenen Extras des Keyboards

Natürlich hat jedes Gerät seine eigenen Extras und es ist auch sehr schwer das passende Gerät zu finden. Für dich ist es daher wichtig, dass alle Extras immer auch auf das Alter des Kindes angepasst sind.

Besonders, wenn du sehr früh ein Kinder-Keyboard schenken möchtest, dann kannst du den Vorteil von beleuchteten Tasten nutzen, die deinem Kind eine Melodie vorgeben. Damit wird es schnell Abläufe lernen und einfache Kinderlieder sind dann kein Problem.

Mit zunehmenden Alter ist es auch wichtig, wie dein Kind an diesem Keyboard sitzt. Will dein Kind ernsthaft das Keyboard als Instrument erlernen, dann sollte es vielleicht auch einen passenden Stuhl und die richtige Sitzhöhe zur Klaviatur haben. Ein komplettes Set ist somit auch empfehlenswert, wo bereits ein Hocker oder ein Stuhl mit enthalten ist.

Keyboard für KinderWeiterhin kannst du davon profitieren, wenn bereits Lehrbücher und Notenhefte vorhanden sind. In diesem Falle sind alle Kinderlieder oder auch andere ausgewählte Stücke auf das Keyboard, welches du ausgesucht hast angepasst und dein Kind wird auch schnell lernen mit Noten umzugehen. Wenn sich diese Grundlagen im Spiel und im Probieren von selbst legen, dann sind die kommenden Jahre und Übungszyklen sehr viel einfacher für den kleinen Pianisten oder die kleine Pianistin.

Klang und Verarbeitung

Diese Daten kannst du meist immer den Rezensionen oder auch den Produktinformationen entnehmen. Je realistischer der Klang des Keyboards ist, umso eher kann dein Kind ein Gehör für Melodien und Rhythmen entwickeln.

Des Weiteren ist die Verarbeitung sehr entscheidend, wenn du deinem Kind ein eigenes Keyboard schenken willst. Es dürfen sich keine Teile lösen oder abbrechen, die leicht zu verschlucken sind. Auch wenn die Geräte mit Batterien funktionieren sollten, muss natürlich auch die Laufzeit lang genug sein. Ein Keyboard, dass nach ein paar kleinen Musiksessions einfach ausgeht kann dem Kind schnell den Spaß verderben.

Wie wirst du dein Kind für das Keyboard begeistern?

Wenn sich dein Kind schon von selbst für die Musik interessiert und gern Musik macht, dann wirst du keine Probleme haben dein Kind für ein Keyboard zu begeistern. Wichtig ist, dass du immer darauf achtest, dass du dein Kind zu nichts zwingst.

Auch ein Keyboard kann einen wichtigen Grundstein für die musikalische Entwicklung und damit auch der geistigen Entwicklung legen. Kinder mit musikalischer Affinität können in der Regel einfacher Lernen und verbinden sehr viele Lernmethoden mit Musik, was Ihnen auch schwere Sachverhalte erleichtert. 

Allerdings musst du dir bewusst sein, dass du dein Kind nie zwingen solltest. Lass es einfach probieren. Lege keine Übungszeiten fest, an denen dein Kind lernen muss. Damit machst du es zu einer Pflicht. Setze dich einfach mit dazu, wenn dein Kind spielt und hilf ihm es ein bisschen besser zu machen. So kannst du auch feststellen, ob dein Kind wirklich Spaß hat und auch Talent um das Ganze weiter zu lernen.

Solltest du nach einiger Zeit feststellen, dass dein Kind in diesem Instrument richtig aufblüht, dann lohnt es sich auch in Übungsstunden zu investieren.

Wo kannst du am besten ein Kinder-Keyboard kaufen?

In Zeiten des Onlineshoppings ist es am einfachsten, wenn du deinen Kauf im Internet tätigst. Wir empfehlen dir hier Amazon.de, da dieser große und bekannte Online-Händler sehr verlässlich ist.

Du hast dort nicht nur die sichersten Versandmöglichkeiten, sondern du findest in den Produktinformationen auch alle Kriterien wieder, die deinen Kauf beeinflussen könnten und dich auf den richtigen Weg zum richtigen Kinder-Keyboard führen.

Bilde dir aber niemals ein Urteil über den Preis eines Gerätes. Denn auch wenn der Preis noch so günstig scheint, so kann das Kinder-Keyboard sehr gut sein. Informiere dich auch immer über die Kundenmeinungen und mache dir ein Bild von der Anwendung des Keyboards. Dann werden dein Geschenk und der Einstieg in die Musik für dein Kind ein voller Erfolg.